31. Dezember 2014

2015


Und schon wieder Silvester. Wie in jedem Jahr fragen wir uns, wo ist die Zeit nur geblieben? Es stimmt, wenn man sagt, dass die Zeit immer schneller zu vergehen scheint, je älter man wird. Wie jedes Jahr am 31. Dezember gehen mir viele Gedanken durch den Kopf: War das alte Jahr ein gutes Jahr? Habe ich wirklich so gelebt, wie ich es mir im vorigen vorgestellt/vorgenommen habe? Welche Momente sind mir in Erinnerung geblieben, welche möchte ich vielleicht lieber für immer vergessen? Wann habe ich von Herzen gelacht, wann aus tiefster Trauer geweint? Wen habe ich gefunden, wen verloren? Was bleibt wirklich.

28. November 2014

Nürnberg - Ein Wochenendtrip

Vielleicht erinnert ihr euch noch: Im April habe ich Sarah im wunderschönen Toulouse in Südfrankreich besucht (dort haben wir unter anderem den Marché des Carmes unsicher gemacht, einen Tag an der Garonne genossen und im Park Macarons gegessen :-)), wo sie drei Jahre studiert hat. Anfang des Wintersemesters ist sie wieder nach Deutschland gezogen (juchuuu!!) - genauer genommen nach Nürnberg im schönen Bayern. Natürlich musste ich sie dort so schnell wie möglich besuchen und das habe ich an einem wunderschönen Wochenende im November getan. 

4. Mai 2014

Toulouse - Ein Picknick im Park


Ein Nachmittag im Park, strahlender Sonnenschein, mindestens 24 Grad, eine warme Brise und die besten Macarons weit und breit - das war der wohl schönste und entspannteste Tag meiner kleinen Reise.

23. April 2014

Toulouse - La Garonne


Ich finde, jede Stadt, durch die ein Fluss fließt, ist auch von diesem geprägt. In Mainz ist es der Rhein, in Köln ebenso, in Frankfurt der Main und in Heidelberg der Neckar - in allen Städten, in denen ich gelebt habe oder mich sehr oft aufhalte, spielt sich das Leben am Fluss ab. Es wird gegrillt, in der Sonne gelegen, Sport getrieben oder einfach nur am Wasser entspannt. Genauso ist es auch in Toulouse:

20. April 2014

Toulouse - Marché des Carmes


Obwohl Toulouse zu einer der größten Städte Südfrankreichs gehört, ist der Stadtkern recht überschaubar. Kurz nach meiner Ankunft starten Sarah und ich sofort unsere Erkundungstour und hatten am Ende des Tages schon fast alle schönen Ecken besucht. Unter anderem den Marché des Carmes:

15. April 2014

Toulouse - La ville en rose


Toulouse - seit nunmehr drei Jahren studiert Sarah in dieser schönen Stadt im Süden Frankreichs. Doch erst jetzt habe ich es geschafft, sie dort zu besuchen. Fünf Tage in der dritt- oder viertgrößten Stadt des Landes (die Franzosen sind sich da wohl selbst nicht so sicher), die sich anfühlten wie ein Sommerurlaub. Pünktlich zu meiner Ankunft, stiegen die Temperaturen bis auf 26 Grad - in weiser Voraussicht (oder vielleicht auch um dem Wettergott keine andere Wahl zu lassen) hatte ich nur T-Shirts eingepackt und meine Winterjacke zu Hause gelassen. Und Toulouse zeigte sich von seiner schönsten Seite. 

10. April 2014

Der Anfang



Blogs und Tattoos haben eins gemeinsam: Heutzutage ist man fast schon etwas Besonderes, wenn man sie ... nicht hat. Trotzdem ist dies der Anfang meines Blogs "It was all freaking awesome." Dieser Blog ist mein persönliches Reisetagebuch. Gefüllt mit den schönsten Erinnerungen und Abenteuern, die ich nicht nur in meinem Fotoalbum aufbewahren - sondern teilen möchte. Wer will, kann mich hier auf meinen Reisen begleiten und die Welt ein Stück weit aus meinen Augen betrachten. Wer nicht... naja, der bleib halt daheim ;-). 

Blogs and tattoos have something in common: Nowadays you are almost special if you don't have them. Yet, this is the beginning of my new blog "It was all freaking awesome." It is my own personal travel journal - full of the greatest memories and adventures that I don't just want to keep in my photo album, but share with whoever wants to join me during my travels and see the world through my eyes. So what are you waiting for? Let's go and see the world!