2. März 2015

Paris - Ein Wochenendtrip



Zwei Monate sind vergangen seit meinem letzten Post und irgendwie fühlt es sich etwas komisch an, Bilder von Anfang Dezember zu posten. Aber sie liegen mir doch sehr am Herzen, deshalb würde ich sie gerne mit euch teilen. 


Paris. Man kann es kaum glauben, doch es war in der Tat meine erste Reise in die Stadt der Liebe. Vanessa, Leonie und ich entschieden uns recht spontan zu diesem Wochenendtrip, in weiser Voraussicht, dass wir während des Semesters wenig Zeit dafür würden aufbringen können. Dank eines Adventsspecials zahlten wir nur 90€ für die Hin- und Rückfahrt (die sogar in der 1. Klasse) mit dem TGV von Kaiserslautern aus. Leider mussten wir bei der Hinfahrt ca. eine Stunde in Kaiserslautern warten, was die Anfahrtszeit erheblich verlängerte, sonst wären wir in fast 3 Stunden in Paris gewesen. Vanessa organisierte uns über Hotwire dieses Hotel im im 10. Bezirk, ca. 10 Gehminuten vom Gare de l'Est entfernt. Zu dritt zahlten wir 200€, was ein absolutes Schnäppchen war, bedenkt man, dass man normalerweise 200€ pro Person für ein Zimmer zahlt (das Zimmer ist das Geld allerdings überhaupt nicht wert, für unseren Preis war es ok, mehr hätte ich definitiv nicht zahlen wollen). 

Wir kamen Donnerstagabend in Paris an und machten uns Freitagmorgen in aller Frühe auf den Weg in die Stadt. Wir hatten ein volles Programm und wollten so viel wie möglich sehen. Natürlich war der Eiffelturm das erste Ziel. Um die beste Sicht zu haben, fuhren wir zur Aussichtsplattform des Tour Montparnasse. Von dort hat man einen wunderbaren Blick auf die Stadt, zahlten allerdings auch stolze 15€, da das Gebäude privat geführt wird. Hätten wir gewusst, dass man in Paris für die meisten Sehenswürdigkeiten als EU-Bürger bis 25 Jahren nichts zahlt, hätten wir es uns sicherlich gespart, aber für die tollen Bilder vom Eiffelturm hat es sich gelohnt ;-) Wir bewegten uns übrigens hauptsächlich zu Fuß durch die Stadt, oder nahmen die Metro. Ich würde empfehlen direkt am Anfang der Tour ein 10er-Pack Tickets an einem Ticketschalter in einem der Bahnhöfe zu kaufen.

Danach machten wir uns auf zum Jardin du Luxembourg und zur Nortre Dame. Für mich war  die Notre Dame ein absolutes Highlight. Vor allem die Besteigung des Turms (was kostenlos war) war der absolute Hammer. Die Aussicht unvergesslich und das Gefühl auf einem über 850 Jahre alten Gebäude zu stehen - unglaublich. Wie viele Menschen vor uns die Treppen bestiegen haben müssen.. Verrückt. 

Two months have passed since my last post and it feels a little weird to post pictures from the beginning of December. But I had such a good time so I would like to share some of the pictures with you.

Paris. I know it's hard to believe, but it was in fact my first trip to the city of love. Vanessa, Leonie and I decided quite spontaneously to take this weekend trip because we knew that we wouldn't have any time during the semester. Thanks to the advent specials we only paid € 90 for a round trip (we actually got a seat in the 1st class for the trip back) with the TGV from Kaiserslautern to Paris. Unfortunately we had to wait for about an hour in Kaiserslautern, which significantly increased the travel time, otherwise we would have been in Paris in nearly 3 hours. Vanessa found a great deal for a hotel room via Hotwire. We stayed at the Hotel 3 Nations in the 10th district, a 10 minutes walk from the Gare de l'Est. The three of us paid € 200 which was a really good deal, considering that you pay normally € 200 per person for a room (the price we paid was ok, but the room is definitely not worth € 200 so keep that in mind when considering staying at this hotel).

We arrived Thursday evening in Paris and got up bright and early on Friday morning to explore the city. We wanted to see as much as possible and of course, the Eiffel Tower was the first tourist attraction on our list. In order to have the best view, we went to the observation deck of the Tour Montparnasse. From there we had a wonderful view over the city, but also paid € 15 as the building is privately held. If we had known that - if you're an EU citizen up to 25 years old - you pay no entrance fee for most of the tourist attractions, we would have certainly saved that money, but we were able to get some great shots of the Eiffel Tower so I guess it was worth it;-) Btw: we mostly walked through the city or took the Metro where we paid about € 10 for 10 tickets. I would recommend buying them at one of the ticket counters at the main train stations. 

Afterwards we made our way to the Jardin du Luxembourg and the Notre Dame. For me the Notre Dame was an absolute highlight. Especially the ascent of the tower (which was free) was absolutely great. The view and the unforgettable feeling of standing on a 850 year old building - unbelievable. How many people must have climbed the stairs before of us .. Crazy.

















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen