3. April 2017

Die Aran Islands - Inis Mór


Für uns war klar, dass wir auf unserer Irlandreise so viel Natur wie nur möglich sehen wollten. Daher machten wir uns nach einem kurzen Zwischenstopp in Dublin schnell auf den Weg nach Galway. Da wir kein Auto gemietet hatten, mussten wir uns auf die öffentlichen Verkehrsmittel verlassen und Galway bot sich als die für uns am besten gelegenste "Basis" an. Von dort aus starteten wir unsere erste Tagestour zu den Aran Islands. Mit den Bussen von Eireann fuhren wir entspannt früh morgens nach Galway Bay und nahmen dort eine der Aran Island Ferries nach Inis Mór.


Auf der Insel angekommen genoßen wir die Landschaft, schossen ein Bild nach dem anderen und wanderten zum Dún Aonghasa, einem bronzezeitlichen Fort. Wir hätten wohl besser eines der vielen Fahrräder gemietet, denn die Wanderung war länger als wir erwartet hatten. Doch für die Aussicht hat sich die Anstrengungen mehr als gelohnt! Was für eine wunderschöne Landschaft! Genau so und nicht anders hatte ich mir Irland vorgestellt. Sattes Grün, ein rauer Wind und ein tiefblaues Meer. Und ein netter älterer Ire hat uns sogar am Ende pünktlich zum Hafen gebracht, denn die Fähre zurück hätten wir mit Sicherheit verpasst ;)

As we wanted to see as much as possible on our journey to Ireland we just stopped over in Dublin for a day and made our way to Galway quickly. Since we had not rented a car, we had to rely on the public transportation and Galway seemed like the best "base" for us. From the city we started our first day trip to the Aran Islands. We took one of the busses from Eireann and took off early in the morning to get to Galway Bay. Form there we took a ferry to Inis Mór. 

After arriving on the island we enjoyed the landscape, wandered across the island and shot as many pictures as we could. We made our way to Dún Aonghasa, a fort from the bronze age. We probably should have rented one of the many bikes that were offered because the walk was quite long, longer than we had expected. But the view was definitely worth the effort! The landscape is just beautiful! That was exactly what I had imagined Ireland would look like. Green meadows, a rough wind and a deep blue sea. When we went back we got quite lucky because an elderly Irish man picked us up after a half an hour walk and brought us back to the port - we would have definitely missed that last ferry home. Which would have been ok I guess because I would have loved to stay on the Island a little longer. But oh well, until next time :) 




Auf der Fähre


Inis Mór









 Dún Aonghasa






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen